Promotionen

An der Universität Siegen wurden über viele Jahre empirische Untersuchungen zum Aufwachsen von Pflegekindern, zu Pflegefamilien und zum Pflegekinderwesen besonders gefördert. Um Promovenden und Promovendinnen, die in größerer Entfernung von Siegen wohnen, eine zielgerichtete Unterstützung ihres Promotionsvorhabens zu ermöglichen, wird seit 2008 ein themenspezifisches Doktorandenkolloquium an ca. 2 Wochenenden im Jahr angeboten. Hier können Projekte mit anderen Promovierenden und Prof. Dr. Klaus Wolf diskutiert werden und es erfolgt eine intensive Beratung und Begleitung des Promotionsprojektes.

Derzeit laufen folgende Promotionsprojekte:

  • Corinna Petri „Zugehörigkeitskonstruktionen in Biografien ehemaliger Pflegekinder“
  • Jessica Brahmann: „Statuspassage Leaving Care von Pflegekindern – Bewältigungsprozesse und Agency“

Derzeit werden keine neuen Doktorand*innen aufgenommen, aber Interessent*innen beraten, wo sie ggf. promovieren können. Wir arbeiten an der Schaffung von neuen Betreuungsmöglichkeiten von Promotionen im deutschsprachigen Raum.